Bruder Dominic von Widu

Bruder Dominic

Meine Geschichte beginnt im Jahre des Herrn 1220. Als Sohn eines Gelehrten und einer liebevollen Mutter durfte ich das Licht der Welt erblicken. Mit 5 Jahre suchte der rasche Tod meine Mutter heim und sie fuhr auf zum Allmächtigen.
Während meiner Kindheit durchlebte ich viele Höhen und Tiefen. Unterschiedliche Frauen waren zugegen, die meinen armen Vater in meiner Erziehung bestehen sollten. Doch leider schlugen all diese Versuche fehl. Mein alter Herr übernahm zu einem immensen Anteil die Bildung.
Mit 16 Lenzen zog ich aus, um das Zuckerbäckerhandwerk zu erlernen. Vier Jahre lang bereitete ich in den frühen Morgenstunden die süßesten und verführerischsten Küchlein und Speisen zu. Doch erfüllte diese Arbeit nicht mein Leben, so dass ich eine neue Aufgabe suchte. Diese fand ich sehr rasch. Ich nahm mich der benachteiligten Menschen an, um sie ein Stück ihres Lebens zu begleiten. Ich machte mich im 1250 auf in das Heilige Land, um auch dort meine Dienste anzubieten. Durch weitere karitative Pflichten gelangte ich in Tortosa zu den Tempelrittern, in dessen Kreisen ich mich nun bewege und für das leibliche Wohl meiner Brüder Sorge trage. Doch wenn eine Bedrohung naht, zögere ich nicht im Kampf meinen Mann zu stehen, sei es mit Pfeil und Bogen, oder mit dem Kurzschwert.